Rezepturen

Mit einem Rezept über ein herzustellendes Präparat sind Sie bei uns  in den besten Händen!

Zur gesetzlich vorgegebenen Ausstattung der Apotheke gehört ein Labor mit diversen Geräten, Hilfsmitteln und Reagenzien. Außerdem muss vorhanden sein die Rezeptur in definierter Raumgröße und Ausstattung.

Ist dieses Handwerk heute noch wichtig?

Natürlich wird heute das Meiste industriell gefertigt. Aber es gibt immer noch zahlreiche Situationen, in denen der Arzt seinem Patienten lieber eine individuelle Verordnung an die Hand gibt, die Rezeptur.

Herstellung von Salben/Cremes/Emulsionen

Es gibt immer wieder Erkrankungen, für die es den angezeigten Wirkstoff in einer bestimmten Kombination mit der passenden Salbengrundlage im Handel nicht gibt.
In diesem Fall fertigen wir für Sie das Rezepturarzneimittel anhand der Verschreibung und nach den gesetzlichen Leitlinien in Handarbeit an.
Zwar verfügt ein Apothekenlabor mittlerweile auch über technische Hilfsmittel, die die Herstellung vereinfachen und beschleunigen, trotzdem sind viele Vorschriften und hohe Qualitätsanforderungen gegeben, die die Arbeitsschritte präzise festlegen, die Güte des Endproduktes sichern, und zeitaufwendig sind.

 

Kapselherstellung in der Apotheke

Fehlen Fertigarzneimittel oder fehlt die notwendige Arzneistoffkonzentration eines Fertigarzneimittels zur oralen Gabe, werden als Alternative Kapsel-Rezepturen verordnet. Die pharmazeutische Industrie bietet Kleinkindern und Säuglingen bis heute noch nicht immer die dem Alter entsprechenden Dosierungen und Darreichungsformen. In solchen Fällen ist die Apotheke als wichtiges Bindeglied zwischen Patient und Arzt kaum entbehrlich.

Die Rezepturherstellung gehört auch heute noch - bei allen Veränderungen - zur pharmazeutischen Kernkompetenz der Apotheke!        

Arzneimittel, die die Apotheke erstellen kann, sind:

  • Kräutermischungen
  • Teemischungen
  • Veterinär-Arzneimittel
  • Medizinprodukte
  • Kosmetika

 

Arzneimittel in …

Fester Form:
• Pulver
• Suppositorien

Flüssiger Form:
• Emulsionen
• Lösungen
• Säfte
• Sirupe
• Suspensionen

Halbfester Form:
• Cremes
• Gele
• Salben
• Lotionen
• Pasten


Spezialformen:
• Tinkturen
• Biotechnische Wirkstoffe (Abfüllung)
• Chemische Wirkstoffe (Abfüllung)
• Teemischungen
• Arzneitees

Sterile Arzneimittel (z.B.: Augentropfen) 

Nicht sterile Arzneimittel (z.B.: Tabletten, Dragees, Kapseln, Lösungen, Salben, Gele, Zäpfchen)

 

Das Etikett muss enthalten:
• Name des Herstellenden
• Datum der Herstellung
• Haltbarkeitsdatum
• Bezeichnung  und Einwaage der Inhaltsstoffe
• Gebrauchsanweisung

Als Rezeptur gilt auch das Abfüllen eines Stoffes, zum Beispiel Vaseline oder Kamillentee. 


Mechanismen für höchste Qualität und Sicherheit
:


Durch Prüfung von Ausgangsstoffen
Zur Qualitätssicherung von Rezepturarzneimitteln muss in der Apotheke mindestens die Identität der jeweiligen Ausgangsstoffe geprüft werden.  Ausgangsstoffe, die nicht der Arzneibuch-Qualität entsprechen, können nicht zur Weiterverarbeitung verwendet werden.

Außerdem ist gefordert:
• Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (AMG, EU-GMP-Leitfaden, AMWHV, nationale und internationale Arzneibücher)
• Eigene Analyse aller verwendeten Wirk- und Hilfsstoffe
• Nachweis über Qualität und Herkunft der Grundstoffe durch Zertifikate

Hygienemaßnahmen
Die Hygienemaßnahmen sind in der Apotheke unumgänglich. Können doch mikrobiell kontaminierte Rezepturarzneimittel verderben und bei Gebrauch den Patienten schädigen. Reinheitsanforderungen sind daher sehr wichtig, sodass die mikrobiologische Qualität der hergestellten Rezepturarzneimittel gesichert ist. 

Einhaltung der Vorschriften
Die Arzneimittelherstellung ist europaweit durch die so genannten „GMP-Vorschriften“ (Good Manufacturing Practice) geregelt. Hierdurch existieren verbindliche Vorgaben zu den folgenden Bereichen: Qualitätssicherung, Personal, Räume und Einrichtungen, Dokumentation, Herstellung, Qualitätskontrolle, Verträge, Selbstinspektion, etc.

Die Überwachung der Einhaltung dieser Vorschriften durch die Arzneimittelherstellungsbetriebe ist Aufgabe der einzelnen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. In Hessen erfolgt diese Überwachung durch das Regierungspräsidium Darmstadt. Dazu werden Betriebsbesichtigungen (Regelinspektionen alle 2 Jahre), Anlassbezogene Inspektionen (z.B. bei wesentlichen Änderungen in der Betriebsstätte, Vorliegen schwerwiegender Mängel) oder Dokumentenprüfungen (z.B. bei Änderungen der verantwortlichen Personen) herangezogen.

Die Inspektionen werden durch Apothekerinnen und Apotheker des Regierungspräsidiums Darmstadt durchgeführt.

Ein kleiner Einblick in die Apotheken-Betriebs-Ordnung  

§ 7 (1c) Die Herstellung des Rezepturarzneimittels ist von der herstellenden Person zu dokumentieren (Herstellungsprotokoll) und muss insbesondere Folgendes beinhalten: Die Art und Menge der Ausgangsstoffe und deren Chargenbezeichnungen oder Prüfnummern, die Herstellungsparameter, soweit Inprozesskontrollen vorgesehen sind, deren Ergebnis, den Namen des Patienten und des verschreibenden Arztes oder Zahnarztes, bei Arzneimitteln zur Anwendung bei Tieren den Namen des Tierhalters und der Tierart sowie den Namen des verschreibenden Tierarztes,
bei Rezepturarzneimitteln, die auf Kundenanforderung hergestellt werden, den Namen des Kunden, sowie den Namen der Person, die das Rezepturarzneimittel hergestellt hat.

 

Nicht nur mit einer Verordnung dürfen Sie uns auf eine Rezeptur ansprechen!
Wir können Ihnen auch eine „Salbe nach Wunsch“
herstellen.

Lassen Sie sich gerne von uns beraten.

 

 

   

Kontakt  



Dörnhagener Str.17
34302 Guxhagen
Tel. 05665 - 404007
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Öffnungszeiten :

Mo-Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Sa       9:00 - 13:00 Uhr

   

Ihre Ansprechpartnerin  

Bild Friederich
Dorothea Friederich

Tatjana Nuss

   

Unsere Apotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000. Alle Arbeitsabläufe sind festgelegt und werden
ständig kontrolliert und angepasst. Dadurch erreichen wir ein hohes Maß an Qualität, und können  hohen
Kundenanforderungen gerecht werden